DR. MED. HELGA
KÖRNER-HALBRITTER

Fachärztin für Hauterkrankungen
Allergologie · Lasertherapie · Präventivmedizin

Haarentfernungslaser (Lightsheer)

Glatte Haut ohne lästige Haarstoppel, makellose Beine, nie wieder rasieren oder wachsen der Beine oder Bikinizone. Für viele Frauen und Männer ist Überbehaarung nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern eine Belastung. Bisherige Methoden waren schmerzhaft, hatten häufig unangenehme Nebenwirkungen, und der dauerhafte Erfolg war unzuverlässig.
Ein neu entwickelter Laser (LightSheer) hat das Problem der dauerhaften Haarreduktion auf schonende Weise gelöst. Störende oder unerwünschte Haare an allen Körperstellen können mit dieser Methode beseitigt werden.
Das Licht des Lasers verödet die Haarwurzel.
Durch seine technische Ausstattung ist der Haarentfernungslaser in der Lage, auch große Hautareale in einer Sitzung zu behandeln. Das gekühlte Handstück schützt die Haut und reduziert unangenehme Hautreizungen.
Die Wurzeln unserer Haare sind die Follikel. Sie befinden sich tief in der Haut und unterliegen einer Ruhe- sowie Wachstumsphase. Nur in der Wachstumsphase kann das Laserlicht den Haarfollikel schädigen. Zu diesem Zeitpunkt sind ausreichend Pigmente im Haar enthalten. Die Anzahl der wachsenden Haare ist je nach Körperregion sehr unterschiedlich.